KlaWiki - Klavier und andere Tasteninstrumente

Das Notensystem

Violinschlüssel (für die rechte Hand)

Violinschlüssel

Violinschlüssel

Der Violinschlüssel markiert als G-Schlüssel die 2. Notenlinie als G-Linie. Man beginnt ihn zentral zu zeichnen und umkreist mit dem zentralen Kringel die G-Linie.

Merkhilfe: Töne im Notensytem des Violinschlüssels

Violinschlüssel (G-Schlüssel):

Notenlinien: Ein Guter Hund Darf Fressen (EGHDF)

Zwischenräume: FACE-engl. Gesicht (FACE)

Basschlüssel (für die rechte Hand)

Der Basschlüssel (stilisiertes F) markiert als F-Schlüssel die 4. Notenlinie als F-Linie. Die beiden Punkte umschliessen dabei die F-Linie.

Merkhilfe: Töne im Notensytem des Basschlüssels

Basschlüssel (F-Schlüssel):

Notenlinien: Geh, Hol Dir Frische Austern (GHDFA)

Zwischenräume: Alle Christen Ehren Gott (ACEG)

Unterschied Violin - Bass

Die Töne im Basschlüssel sind im Vergleich zum Violinschlüssel genau um eine Zeile oder einen Zwischenraum "nach unten gerutscht". Beispielsweise findet man das G im Violinschlüssel auf der zweiten Zeile, im Basschlüssel auf der ersten Zeile.

Nahtloser Übergang

Nahtloser Übergang

beim eingestrichenen C (bei alten Klavieren, dort wo sich das Schloss befindet) geht das Bass-System nahtlos in das Violinsystem über.